„Per aspera ad astra“

„Über entbehrungsreiche Wege gelangt man zu den Sternen“

Namasté, Ihr Lieben 🙂

Der Eine oder die Andere mag sich möglicherweise bereits gefragt haben, warum auf diesem Blog nichts mehr erscheint. Also: Es liegt nicht daran, dass ich keine Lust mehr hätte zu schreiben, auch nicht daran, dass mir nichts mehr einfallen würde (im Gegenteil – ich habe an die zwanzig Artikel, die noch „auf Halde“ liegen). Auch bin ich weder Alogie noch Mutismus noch Demenz zum Opfer gefallen 😉 Ich bereite mich lediglich im Moment auf eine sehr, sehr wichtige Prüfung vor, deren Ausgang über den Gang meines weiteren Lebens entscheiden wird. Und somit fordert die Vorbereitung auf diese zurzeit meine ganze Kraft und Aufmerksamkeit.

Es fehlt mir, hier zu schreiben, und ich freue mich zudem darauf, endlich wieder ein paar Vorträge auf youtube stellen zu können. Vor allem aber werde ich nach der Prüfung endlich wieder Kurse geben und auch meinem Buch den letzten Schliff geben und verlegen können – darauf freue ich mich ganz besonders 🙂

Bis dahin heißt es aber nun einmal „per aspera ad astra“. Euch wünsche ich einstweilen eine wunderschöne Zeit im nun doch nahenden Frühling.

Bis bald und MAHA-METTA sendet von Herzen

„Phra“ Michael

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare

  1. Schön, dass du ein kleines Lebenszeichen gibst.
    Liebe Grüße!
    Meike

    PS: Aber was hat Mutismus mit dem Akt des Schreibens zu tun!? 😉

    Antwort
    • Hallo Meike 🙂
      Danke für Deinen kleinen Kommi 🙂
      Zu Deinem PS: Im Rahmen einer akuten Belastungssituation kann es zu der psychomotorischen Störung eines dissoziativen Stupor (ICD-10 F44.3) kommen, unter dem man die Unfähigkeit versteht, sich willkürlich zu bewegen oder zu sprechen. Sowohl das Reden als auch das Schreiben (Willkürmotorik) können somit davon betroffen sein. Man spricht gelegentlich auch von dissoziativen Mutismus, in Abgrenzung z.B. zur neurologisch bedingten Agraphie. Diese Bedeutung von Mutismus ist allerdings eher wenig gängig, gebe ich zu, aber „dissoziativer Stupor“ hätte wohl kaum jemand verstanden … 😉
      Mit Metta

      Antwort
  2. Ich denke fest an Dich während Deiner Prüfungsvorbereitung und freue mich schon sehr darauf, nach Deiner – natürlich bestandenen Prüfung – wieder mehr von Dir lesen zu dürfen!
    Herzliche Grüße von Stefanie

    Antwort
    • Oh, das ist aber lieb, Steffie ♥ Ich kann im Moment Schwingungen dieser Art reichlich gut gebrauchen … puh … bin froh, wenn ich es hinter mir hab … (so oder so *lach)
      Metta von Herzen an Dich
      „Phra“

      Antwort
  3. Alles erdenklich Gute für deine bevorstehende Prüfung.
    DU schaffst das.
    Alles Liebe
    M.M.

    Antwort
    • Hi Monika 🙂
      Hach … das ist echt voll lieb 🙂 Auch an Dich ein gaaanz herzliches Dankeschön. Bei solch
      lieben Wünschen kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen 😉
      Von Herzen sende ich Dir
      METTA & SMILES
      „Phra“ Michael

      Antwort
  4. Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Prüfung! Da mir das demnächst auch wieder mal bevor steht, fühle ich mit dir. 🙂 Und ich freu mich, wenn hier demnächst wieder häufiger etwas von dir zu lesen ist.

    Antwort
    • Oh, Du darfst Dich also auch mal wieder durch eine Prüfungssituation „beißen“. Na, dann wünsche auch ich Dir ganz viel Erfolg. Und natürlich danke ich Dir herzlich für Deine Wünsche 🙂
      Weißt Du, ich muss gestehen, ich habe soooo viele Prüfungen im Leben abgelegt, mündlich wie schriftlich, so langsam reicht es echt *gg Aber das ist wohl der Preis dafür, wenn man sich auch mit 45 Jahren noch nicht „festlegen“ will … wenn man „Der Weg ist das Ziel“ wirklich lebt und niemals stehenbleibt. Oha … ja, das ist verdammt anstrengend, aber ich denke, das ist auch das Leben. Kein Tier in der Natur würde sich einfach mit dem zufrieden geben, was es gerade hat – es geht immer weiter und weiter. Der Unterscheid ist nur: Es strebt nicht bewusst nach etwas, deswegen gibt es kein Scheitern in seiner Welt. Das ist Absichtslosigkeit, das ist wu-wei … Dinge zu tun, weil der Impuls da ist, aber am Ziel nicht anzuhaften. Hab lange gebraucht, um das zu verstehen – und es wird wohl auch noch dauern, bis ich es bis ins Letzte umsetzen kann. Nein … mein Weg ist noch lange nicht zuende … „nach der Prüfung ist vor der Prüfung“ 😀

      Ich sende Dir herzlich METTA!
      „Phra“ Michael

      Antwort
  5. Vivien

     /  18. April 2013

    Hallo Michael, auch von mir alles Gute für deine Prüfung! Und denk dran alles was du dafür brauchst, ist schon da 🙂

    Antwort
    • Hey, Vivien 😀 *freu*
      Das ist ja eine schöne Überraschung! Vieeeelen lieben Dank! Ich hoffe, es geht Dir sehr gut!
      „… alles was du dafür brauchst, ist schon da“ … oh ja! Wie Recht Du hast 🙂
      Hach weißt Du, bei alldem, was ich bisher gemacht habe, habe ich nun das gute Gefühl, zum ersten Mal etwas zu machen, was nicht der … „Egobefriedigung“ dient, auch nicht dem Ziel des Erwerbs materieller Güter; es ist einfach in sich stimmig und sehr kongruent mit meiner (buddhistisch-mystischen) Geisteshaltung. Daher bedeutet mir diese Prüfung wirklich viel. Sie ist für mich das Tor zu einer Lebensführung, wie sie dem, wie ich mich in meinem Herzen empfinde (und nicht, wie ich mich interpretiere), kongruent ist, das „Tor zum Dienen“ (auch wenn das vielleicht pathetisch klingt 😉 ).
      Ja, ich gebe zu, dass ich mich danach sehne, auch wenn ich (siehe oben *g) es loslassen sollte. Hm … aber ich denke eben, vielleicht geben mir „die Götter“ ja die Chance es loszulassen, NACHDEM ich es erhalten habe *in Richtung Himmel zwinkert*

      Dir Vivien wünsche ich von Herzen alles Liebe und sende MAHA-METTA!
      Namo thassa bhagavato arahato samma-sambuddhasa
      Auf bald
      Michael

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: