Ein magischer Kreis

Sag, wie kann ich ein glückliches und zufriedenes Leben führen?

Indem Du einen liebevoll lächelnden Geist kultivierst.

Wie kann ich einen liebevoll lächelnden Geist kultivieren?

Indem Du damit aufhörst, die Dinge anders haben zu wollen, als sie jetzt-hier sind.

Wie kann ich damit aufhören, die Dinge anders haben zu wollen, als sie jetzt-hier sind?

Indem Du aufhörst, in der Vergangenheit, der Zukunft oder im Konjunktiv der Gegenwart zu leben.

Wie kann ich damit aufhören, in der Vergangenheit, der Zukunft oder im Konjunktiv der Gegenwart zu leben?

Indem Du Dich ganz dem gegenwärtigen Moment öffnest, mit all seinen Erscheinungen.

Und wie öffne ich mich dem gegenwärtigen Moment, mit all seinen Erscheinungen?

Indem Du alles um Dich herum und Dich selbst jederzeit bewusst wahrnimmst – weile nach Innen, und weile nach Außen, schärfe Deine Bewusstheit.

Wie weile nach ich nach Innen und nach Außen? Wie schärfe ich meine Bewusstheit?

Indem Du stets weißt, wohin Deine Aufmerksamkeit sich wendet – das nennt man Achtsamkeit.

Und wie entwickele ich Achtsamkeit?

Indem Du damit aufhörst,  darüber nachzudenken und so viele Fragen zu stellen.

 

Aber wie soll ich denn damit aufhören, darüber nachzudenken und so viele Fragen zu stelln?

Indem Du Achtsamkeit entwickelst.

Und wie entwickele ich Achtsamkeit?

Indem Du stets weißt, wohin Deine Aufmerksamkeit sich wendet.

Und wie lerne ich, stets zu wissen, wohin meine Aufmerksamkeit sich wendet?

Indem Du alles um Dich herum und Dich selbst jederzeit bewusst wahrnimmst – weile nach Innen, und weile nach Außen, schärfe Deine Bewusstheit.

Und wie lerne ich, alles um mich herum und mich selbst jederzeit bewusst wahrzunehmen – zu weilen nach Innen, und nach Außen, meine Bewusstheit zu schärfen?

Indem Du Dich ganz dem gegenwärtigen Moment öffnest, mit all seinen Erscheinungen.

Aber wie gelingt es mir, mich ganz dem gegenwärtigen Moment zu öffnen, mit all seinen Erscheinungen?

Indem Du aufhörst, in der Vergangenheit, der Zukunft oder im Konjunktiv der Gegenwart zu leben.

Wie kann ich damit aufhören, in der Vergangenheit, der Zukunft oder im Konjunktiv der Gegenwart zu leben?

Indem Du damit aufhörst, die Dinge anders haben zu wollen, als sie jetzt-hier sind

Aber wie kann ich damit aufhören, die Dinge anders haben zu wollen, als sie jetzt-hier sind?

Indem Du einen liebevoll lächelnden Geist kultivierst.

 

Aber merkst Du nicht? Wir drehen uns im Kreis! Wo soll ich anfangen?

Wo beginnt ein Kreis?

Es ist nicht wichtig, wo Du anfängst. Wichtig ist nur, dass Du anfängst. Und zwar

jetzt

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: